NEU NEU NEU!

Meine Erzählung "Kinderspiele" ist in der wunderbaren Reihe Schöner Lesen erschienen. Illustriert hat das Cover Petrus Akkordeon.

Ihr könnt das Bändchen hier bestellen: www.sukultur.de/kinderspiele

Im Herbst erschienen:

Das poet Nr. 19 mit meinem Text Die Schwester, ein hübsches Literaturmagazin aus Leipzig. Schwerpunkt der Ausgabe: Literatur und Glaube.

Ebenfalls seit Herbst gibt es den Literarischen Reiseführer zu Basel, eine Sondernummer des Narr-Magazins. Es enthält meinen Text zum Rhein: Auf der Hut.

 

Ausgekippt im All von Doris Wirth

Ausgekippt im All

17 Erzählungen

»Wir sind alles nur Sterne. Ausgekippt im All. Oder Atome. Die sich kurz verbinden, bevor sie weiterdriften.«


In den 17 Erzählungen des vorliegenden Bandes prägt dieses Lebensgefühl die meisten der jungen Hauptfiguren, die sich inmitten urbaner Landschaften ihre eigenen Inseln eingerichtet haben. So unterschiedlich ihre Umlaufbahnen auch sind, so durchzieht sie dieselbe Melancholie des Erzähltons und eine atmosphärische, bildhafte Sprache, die den Leser auf sinnliche Weise ganz dicht ans Geschehen heranführt.

Bestellen bei:  www.edition-thaleia.de

»Ein Buch der leisen (Zwischen-)Töne. Doris Wirth schreibt mit aller Bescheidenheit, jedoch in einer seltsam-intensiven Präsenz. Sie läuft ständig weg, aber sie versteckt sich nicht. Ich wusste gar nicht, dass man Stille lesen kann.«
Thomas Lawall

Martina Läubli in der NZZ über Ausgekippt im All:
»Doris Wirth, selbst aus der Schweiz nach Berlin gezogen, entwirft Geschichten vom Wegfahren und Umziehen. (...) Wirth versteht es, das Unausgesprochene atmosphärisch spürbar zu machen. Die 32-jährige Zürcherin schreibt einnehmend und sinnlich. Die erzählten Welten entfalten intensive Wirkung auf kleinstem Raum.«